Blog des Saarländischen Staatstheaters

  • Wer kontrolliert wen? Jedermann das Geld oder das Geld Jedermann?
    Plakatkünstler Maurice Brossette erläutert seinen Entwurf zu »Jedermann. Bliesgau/Monsieur Tout Le Monde«
  • Tuschestriche, die Gruppen- und Einzeldynamiken festhalten
    Meret Sophie Preiß ist Studentin an der HBKsaar und erzählt hier über ihren Plakatentwurft zu »Jedermann. Bliesgau/Monsieur Tout Le Monde«.
  • Staatstheater arbeitet mit jungen Plakatkünstlern zusammen
    Früher gab es zu jeder Inszenierung ein Plakat, doch in Zeiten von Social Media und enorm gestiegenen Mietpreisen für Plakatflächen, kann sich das kaum noch eine Kultureinrichtung leisten. Die Inszenierung »Jedermann. Bliesgau/Monsieut Tout Le Monde« (vom 4. Juni – 19. Juni im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim als Open Air Inszenierung zu sehen, hat sich auf die alte Kunst des Plakates besonnen.
  • ÜBER DEMOKRATISCHE SCHIEFLAGEN, EXALTIERTE FIGUREN UND ZEITGENOSSENSCHAFT
    Marie Bues im Interview mit Schauspieldramaturgin Bettina Schuster-Gäb zu ihrer Uraufführungsinszenierung von VERFAHREN von Kathrin Röggla.
  • iMove – Das Jugendtanzensemble stellt sich vor
    Seit 2009 existiert am Saarländischen Staatstheater die Jugendtanzgruppe iMove, um tanzbegeisterten Jugendlichen ein regelmäßiges Angebot zu bieten. Nun erzählt die Leiterin Claudia Meystre von ihrer Arbeit mit den jungen Tänzerinnen und Tänzern.
  • Konferenzbericht: Junge Ohren
    Vier Tage, drei Städte, sieben Vorstellungen und sehr viele Impulse. Das war die Konferenz »Auf die Ohren, fertig los« der Jungen Opern Rhein-Ruhr rund um Musiktheater für Kinder und Jugendliche. Theaterpädagogin für Musiktheater Meike Koch durfte daran teilnehmen und berichtet von ihren Erlebnissen.