Blog des Saarländischen Staatstheaters

  • Neues Storytelling der Gegenwart in Saarbrücken
    Saarbrücken ist auf der Suche nach dem GLÜCK. Schauspieldramaturgin Bettina Schuster-Gäb berichtet von einem außergewöhnlichen Projekt.
  • Früher gab es viele Theater in Venezuela
    Der venezulanische Kostümbildner Alexander Djurkov Hotter (»Die kleine Meerjungfrau«, »Amadeus« und »Im weißen Rössl«) über die Kunst in seiner Heimat und sein Weg als Kostümbildner.
  • »Das Fenster« – eine Uraufführung in der sparte4
    Am Anfang stand die Idee einer grenzüberschreitenden Produktion zwischen den Theatern Les Théâtres de la Ville de Luxembourg und dem Saarländischen Staatstheater. Und dann kam Corona.
  • Zum Welttheatertag
    „Dies ist eine sehr schwere Zeit für die darstellenden Künste, für viele Künstler:innen, Techniker:innen und Handwerker:innen in einem ohnehin von Unsicherheit geprägten Beruf. Vielleicht aber hat diese stets präsente Unsicherheit sie fähiger gemacht, diese Pandemie mit Witz und Mut zu überstehen.“ – Dame Helen Mirren
  • Ein Theaterkurs in Pandemiezeiten?
    Der VHS-Kurs »Theater kennt keine Grenzen« erfand sich innerhalb des Lock-Downs neu. Teilnehmer*innen des Kurses und Kursleiterin Simone Kranz berichten von ihren Erfahrungen.
  • Botschaften, die auf der Straße liegen II.
    Neue Botschaften von der Straße. Heute und morgen und immer: Weltfrauentag.