Kategorien
Der Dramaturgieschreibtisch

Wer sind wir?

Als Theaterschaffende werde ich – und sicherlich auch viele meiner KollegInnen – oft gefragt, was ich eigentlich so tagsüber mache. Diese Frage möchte ich an dieser Stelle gerne ausweiten – was passiert eigentlich, bis der Vorhang am Abend einer Vorstellung hochgeht? Was geht hinter diesem Vorhang vor sich, im buchstäblichen, aber auch im übertragenen Sinne?

Ein Theater lebt von den vielen verschiedenen Ideen, Inspirationen, Meinungen, Diskussionen und Visionen. Und all diese unterschiedlichen Vorgänge, Diskurse, diese vielfältigen Ideenwelten sammeln sich auf dem Schreibtisch der Dramaturgie, werden hinterfragt, verworfen, konkretisiert, umgesetzt. Es wird gegrübelt, gegraben, gesprochen, gedacht.

Mit diesem Blog möchten wir all das sichtbar, lesbar, nahbar machen. Welche Ideen, welche Gedanken kreisen, ehe eine Inszenierung auf die Bühne kommt? Welche politischen wie sozialen Ideen und Visionen stecken hinter der Auswahl eines Bühnenwerkes? Es soll all das sichtbar werden, was sonst nicht unmittelbar sichtbar oder erkennbar ist. Der BLOG gibt Impulse zum Über-Denken, zum Nach-Denken, zum Voraus-Denken. Vielleicht auch zum Träumen, zum Schmunzeln, zum Hoffen und Sehnen. Eben all das, was wir tun. Jeden Tag. Hinter dem Vorhang.

Und wer sind die Personen hinter diesem BLOG?

Bettina Schuster-Gäb (Schauspieldramaturgie), Frederike Krüger (Musikdramaturgie), Klaus Kieser (Compagnie Manager und Ballettdramaturg), Anna Maria Jurisch (Musikdramaturgie), Johanna Knauf (Theaterpädagogik Schwerpunkt Musiktheater und Konzert), Simone Kranz (Schauspieldramaturgie), Horst Busch (Chefdramaturg und künstlerische Leitung Schauspiel), Luca Pauer (Leitung Theaterpädagogik und künstlerische Leitung sparte4), Anna Arnould-Chilloux (Theaterpädagogik Schwerpunkt Schauspiel und Ballett).

Frederike Krüger,
Dramaturgin für Musiktheater und Konzert